17.07.2022

Ein Sportfest der Superlative ?

Einen hervorragenden Verlauf nahm das 16. Bayerische Gehörlosensportfest, welches am 9. Juli in der altbayerischen Herzogstadt Landshut über die Bühne ging. Mit 14 verschiedenen Sportarten und an die 800 Teilnehmer und Besuchern übertraf das Sportfest, welches der kleine Gehörlosensportverein Landshut unter seinem Vorsitzenden Thomas Hanke ausrichtete, die letzten Sportfeste bei weitem und zeigte, dass „Kleine auch großes“ auf die Beine stellen können.

Früh aufstehen mussten die Triathleten an diesem Tag, denn bereits um 6:30 Uhr stand der Schwimmwettbewerb auf dem Programm, wo die Teilnehmer im Stadtbad 1500 Meter zu bewältigen hatten und dann auf die 10 km Laufstrecke wechselten um in das Stadion der Stadtteilsportanlage des ETSV 09 Landshut ins Ziel zu laufen, wo die Eröffnungsfeier durchgeführt wurde.

Hier begrüßte Thomas Hanke nach dem Einmarsch der Teilnehmer die Sportler und Besucher und freute sich über den Besuch hochrangiger Ehrengäste, u.a. Staatsminister Christian Bernreiter in Vertretung des Ministerpräsidenten Markus Söder, und 2. Bürgermeister Thomas Haslinger als Vertreter des Oberbürgermeisters Alexander Putz, welche Grußworte entrichteten.

Staatsminister Bernreiter erwähnte in seinem Grußwort, dass die Politik für Menschen mit Hörbehinderung einen besonderen Stellenwert hat, was die Einführung eines Studiengangs Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Landshut zeigt. Er meinte, dass der Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern bei Events Standard sein sollte, damit sich Menschen vorurteilsfrei begegnen können, wodurch bei diesem Sportfest auch CODA-Kinder an diesem Sportfest teilnehmen konnten.

Ein Zeichen der Gleichberechtigung für Gehörlose Sportler wünschte sich Hanke, da der Gehörlosensport in der Öffentlichkeit, kaum sichtbar ist.

Nach den Grußworten eröffnete die Präsidentin des Bayerischen Gehörlosen Sportverbandes Birgit Hermann-Payer das Sportfest, wonach sich die teilnehmenden Sportler zu ihren Wettkampfstätten begaben und ihre Wettbewerbe bestritten.

Bei einem Stehempfang mit den hörenden Ehrengästen konnten einige Probleme der Gehörlosen u.a. auch im sozialen Bereich angesprochen werden.

Da die meisten Wettbewerbe auf dem Areal der Sportanlage stattfanden hatten die Zuschauer kurze Wege. Erster Höhepunkt waren zweifellos die Kinderleichtathletik welche einen Dreikampf (Lauf, Weit und Wurf) absolvieren mussten. Für den Bayerischen Gehörlosen Sportverband war es eine geglückte Premiere, denn mit 75 Teilnehmern war es der bestbesetzte Wettbewerb und verlief dank der Unterstützung von vielen hörenden Helfern der Leichtathletikabteilung des ETSV 09 Landshut bestens, wobei alle Kids Teilnahmemedaillen und ein Präsent erhielten.

Ein zweiter Höhepunkt dieses Sportfestes war das Fußball Freundschaftsspiel zwischen dem U21 Nachwuchsteam des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes und dem U19 hörendem Team des FC Ergolding. Das Match, welches kurzfristig mit ins Programm aufgenommen wurde, gewannen die Ergoldinger mit 2:0, wobei das DGS Team ein gutes Spiel zeigte, aber im Abschluss uneffektiv wirkte.

Zum Abschluss der Sportwettbewerbe stand wie immer, das Fußball Pokalfinalspiel an, wofür sich die GBF München und GSC Nürnberg qualifizierten. Die achtmaligen Pokalmeister des GSC Nürnberg erlebten hier aber eine böse Klatsche und verloren haushoch mit 0:9 und zudem beim Stand von 0:2 auch ihren Torwart durch Platzverweis. Man hätte hier ein knappes Ergebnis erwartet, doch zeigte das Spiel, dass der Gehörlosen-Fußball in Bayern in einer erheblichen Krise steckt. Die Münchner, welche erstmals Pokalsieger wurden, feierten ihren Triumph ausgelassen mit einer Bierdusche und bengalischem Feuerwerk.

Besonders erfreulich war, dass alle Wettbewerbe dank der Unterstützung der Landshuter Sportvereine reibungslos durchgeführt werden konnten. Und auch einige brachliegende Sportarten reaktiviert werden konnten, wobei BGS Vizepräsident Breitensport Carsten Koch in der Vorbereitungszeit geeignete Beauftragte gewinnen konnte. So für Beach Volleyball, Bowling, Basketball u.a. wo dann ausreichend Teilnehmer zur Durchführung eingesammelt werden konnten.

Mit einiger Verzögerung fand dann das kulturell ausgerichtete Sommerfestival vor einem „vollem Haus“ statt. Thomas Hanke der Vorsitzende des ausrichtenden GSV Landshut begrüßte die Besucher, und bedankte sich bei den Sponsoren, Helfern und besonders beim OK Team mit Katrin Hanke, Birgit Willmerdinger, Josef Willmerdinger und Henning Egge sowie Carsten Koch und Mike Schmauser für die hervorragende Zusammenarbeit, damit dieses Sportfest erfolgreich abgewickelt werden konnte. Anschließend überreichte Thomas Hanke die BGS Fahne dem BGS Vizepräsidenten Carsten Koch, welcher sie an Birgit Hermann-Payer, die BGS-Präsidentin weiterreichte. Da kein Bewerber für das 17. BGS Sportfest vorhanden ist, bleibt es offen, wo es stattfinden wird. Birgit Hermann-Payer schloss mit Dankworten das 16. BGS Sportfest, welches durchaus den Hauch eines Superlativs innehatte.

Den kulturellen Teil des Sommerfestivals, leitete Moderator Roland Kühnlein mit der Niederbayern-Hymne in Gebärdensprache ein. Eine Referenz an Gottfried Paulus, dem langjährigen Vorsitzenden des GSV Landshut und Ehrenmitglied des BGS. Den Abend bezauberten die Showgruppe „Keulikaze“ mit ihren atemberaubenden Darbietungen, wobei sie auch ihre einzelnen Stücke gut Verständlich vorstellten. Sehenswert auch die Studierenden der Hochschule Landshut, welche das Stück „Schneeweißchen und Rosenrot“ aufführten. Und auch das Ensemble „Minga Doll“ zeigte mit ihren drei Vorstellungen welche so benannt wurden: 1. Vorbei, 2. Leb Deinen Traum, 3. Warum. Das waren Songtext von Samajona, Pietro Lombardi u.a. welche das Ensemble in Gebärdenlyrik umsetzte und berührend war.

Mit einer Performance von Dawei Ni von der Hochschule Landshut, welcher an den Zusammenhalt der Menschheit und besonders der Gehörlosen Community appellierte beendete Moderator Roland Kühnlein mit dem Niederbayern Lied den Abend, wonach sich ein Disco-Leben entfaltete.  (GP)

 

 

Nachsatz: Über die Ergebnisse der einzelnen Wettbewerbe siehe Sonderseite unter:  www.gsvlandshut.de/sportfest2022/ergebnisse-berichte

siehe auch www.gsvlandshut1989.de/Sportfest2022